Die Tauchsäge wird zum nachträglichen Herstellen von Durchbrüchen und Öffnungen wie z. B. bei eckigen Sacklöchern in Böden oder Sohlen aus Stahlbeton mittels Seilsägetechnik eingesetzt. Sie ermöglicht das Arbeiten in Bereichen mit sehr großer Baustärke und hat den Vorteil einer sehr geringen Geräuschentwicklung. Die von uns eingesetzten Tauchsägen haben entweder einen elektrischen, hochfrequenztechnischen oder hydraulischen Antrieb und sind somit besonders für das Sägen in Gebäuden geeignet. Die Technik wird von uns hauptsächlich im Nassschnittverfahren eingesetzt.
Das Tauch- oder Tiefensägen wird vor allen Dingen dann eingesetzt, wenn tiefe Schnitte, je nach System, bis zu mehreren Metern durchgeführt werden müssen oder wo ein Überschneiden aus statischen Gründen nicht möglich ist und bisher abgebohrt wurde.

 

 

zurück